Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Wir über uns Aktuelle Nachrichten E-Mails und automatische Benachrichtigungen der Universität erreichen Sie nicht?
Artikelaktionen

E-Mails und automatische Benachrichtigungen der Universität erreichen Sie nicht?

08.11.2019 09:46

Offensichtlich landen viele Mails und studienrelevante automatische Benachrichtigungen (z.B. aus HisInOne, ILIAS oder von MyAccount) bei Studierenden und Gästen der Universität mit einer externen Mailadresse in deren Spam-Ordnern, so dass die Nachrichten vermeintlich nicht ankommen. Insbesondere trifft dies auf Mailadressen von Google (Gmail) zu.

Was können Sie tun?

Sofern Sie betroffen sind, oder von Ihren Teilnehmenden an Lehrverstaltungen mitbekommen, dass Mails und Benachrichtigungen nicht ankommen, beachten Sie bitte folgende Tipps:

(1) Spam-Ordner regelmäßig prüfen

Bitte prüfen Sie regelmäßig den Spam-Ordner Ihres Mailaccounts auf Nachrichten von Absender-Adressen aus der Universität.

(2) Spam vermeiden: Filterregel einrichten

Wenn Sie den Spamfilter nicht regelmäßig prüfen können oder möchten, können Sie per Filterregel sicherstellen, dass alle Mails aus der Universität Freiburg vom Spamfilter ausgenommen werdn und bei Ihnen in der Inbox ankommen. Tragen Sie in den Filter die Regel ein: *uni-freiburg.de vom Spam ausnehmen.

Für Gmail haben wir eine Anleitung (PDF) erstellt. Für andere Provider (z.B. Web.de, t-online, Yahoo, etc.) lesen Sie die Anleitung bitte entsprechend in der jeweiligen Online-Hilfe nach.

(3) Abonnieren Sie sich für Ihr Studium eine Mailadresse der Universität Freiburg

Alle immatrikulierten Studierenden können sich zu Ihrem Uni-Account selbst eine Mailadresse der Universität abonnieren (vorname.nachname@students.uni-freiburg.de). Eine Anleitung dazu finden Sie im Wiki des Rechenzentrums: und in der IT-Broschüre für Studierende:

Benutzerspezifische Werkzeuge